Powered by Swoppen Medien
... für Paderborner!
25.11.2017 Uni Baskets Paderborn

Uni Baskets können keine Serie starten

Nach dem Heimsieg gegen Trier konnten die Uni Baskets Paderborn ihr Gastspiel bei denKirchheim Knights nicht erfolgreich gestalten. Beim 68:75 (30:37) gerieten die Paderborner imzweiten Viertel in Rückstand und liefen diesem den Rest der Partie hinterher.
 
Maxi Kuhle, Devonte Brown, Armani Cotton, Morgan Grim und Georg Voigtmann starteten ander Teck in die Partie. Nach einem 0:4-Start drehten die Gäste vor allem defensiv auf, mehrereBallgewinne führten zu Fastbreaks und einer 11:6-Führung (4.). Zum Ende des Abschnittsfeierte Ethan O’Day sein Debüt im Baskets-Dress und trug mit zum vier-Punkte-Vorsprung bei(19:15). Mit diesem Spielstand war Head Coach Uli Naechster nicht zufrieden: „Wir hatten imersten Viertel die Chance, davonzuziehen, haben diese aber leichtfertig hergegeben.“
 
Im zweiten Viertel trafen die Paderborner deutlich weniger, die Ritter machten es auf deranderen Seite besser und erarbeiteten sich viele Frei- und Zweipunktwürfe. So holten sich dieGastgeber die Führung und bauten diese bis zur Pause kontinuierlich aus.
 
Mit schnellen fünf Punkten nach dem Seitenwechsel verkürzten die Uni Baskets diesesPolster, mussten dann aber Morgan Grims viertes Foul verkraften. Neuzugang O’Day sprangdafür stark in die Bresche und gelangte bereits in diesem Durchgang in den zweistelligenPunktbereich. In Führung blieben trotzdem die Knights, denen mehrere wichtige Dreiergelangen - 61:52 hieß es zehn Minuten vor dem Ende.
 
Die ersten Zeigerumdrehungen im letzten Viertel vergingen ohne, dass die Partie engerwurde, zudem eliminierten sich Morgan Grim und Dion Prewster durch ihr jeweils fünftes Foul.Beim 58:69 (35.) musste Uli Naechster sein Team zur Auszeit einberufen. Nachdem ArmaniCotton 60 Sekunden vor dem Buzzer auf 68:75 stellte, bestand noch mal die Möglichkeit,näher ranzukommen - dies war nicht von Erfolg gekrönt.
 
Uli Naechster sprach nach der Partie von einer „ärgerlichen und verdienten Niederlage. Nachdem ersten Viertel wurde es durch die hohe Foulbelastung einiger Leistungsträger schwierigerfür uns.“
 
Bei den Uni Baskets feierte Ethan O’Day ein starkes Debüt und erzielte 14 Zähler, ArmaniCotton und Morgan Grim machten 13 Punkte. Bei Kirchheim scorten fünf Akteure zweistellig,Toney McCray mit 16 Zählern am besten.
 
Punktverteilung:Knights: Collins (13), Barton (10), Hedley (2), Koch (5), Rendleman (4), Allen (13), McCray(16), Kronhardt (12), Darouiche, KöpplUni Baskets: Cotton (13), Brown (2), Grim (13), Daubner (7), Voigtmann (3), Kahl (2), O’Day(14), Kuhle (10), Prewster (4)

Dein Unternehmens­beitrag auf PaderTreff

TOP